+33(0)2 97 83 17 05 marineoffshore.axima@engie.com Website Engie Axima
Unternehmen
Seit 140 Jahren liefern wir weltweit anerkannte Systemlösungen und Komponenten für Marineschiffe, U-Boote, Passagier- und Handelsschiffe, Megayachten sowie Offshore-Plattformen. Ein breites internationales Service-Netzwerk und lokale Vertriebsunterstützung in zahlreichen Ländern rund um den Globus runden das erstklassige Portfolio von ENGIE Axima ab.
Unternehmen
Seit 140 Jahren liefern wir weltweit anerkannte Systemlösungen und Komponenten für Marineschiffe, U-Boote, Passagier- und Handelsschiffe, Megayachten sowie Offshore-Plattformen. Ein breites internationales Service-Netzwerk und lokale Vertriebsunterstützung in zahlreichen Ländern rund um den Globus...

Unternehmen

Seit 140 Jahren liefern wir weltweit anerkannte Systemlösungen und Komponenten für Marineschiffe, U-Boote, Passagier- und Handelsschiffe, Megayachten sowie Offshore-Plattformen. Ein breites internationales Service-Netzwerk und lokale Vertriebsunterstützung in zahlreichen Ländern rund um den Globus runden das erstklassige Portfolio von ENGIE Axima ab.

Historie

Historie

Der Firmengründer: Robert Ferdinand Noske.
1879: Der Grundstein für die heutige Noske-Kaeser GmbH wird gelegt: Robert Ferdinand Noske gründet in Altona bei Hamburg eine Maschinenfabrik. Erst mit der Verschmelzung der Firma "Anton Kaeser" wird der Firmensitz 1979 aufgegeben.
1880: Schon ein Jahr nach der Firmengründung wird das kaiserliche Kasernenschiff "Mars" mit einer Dampfheizung, der „Noske-Heizung“ ausgestattet.
1886: Nach dem frühen Tod von Robert Noske übernimmt sein Bruder Wilhelm Fedor Noske das Unternehmen, das er "R. Noske Nachfolger" nennt.
Erstes Logo.
1894: NOSKE baut die ersten Dampfheizungen auch in Handelsschiffe ein. Von nun an gehören fast alle deutschen Werften, sowie die größten Reedereien des Reiches, der "Norddeutsche Lloyd" in Bremen und die "Hamburg Amerika Linie" zu den Kunden.
1902: Pionierleistung - ein Zentralheizgerät für eine Luftheizanlage.
1912: In Hamburg läuft auf der Vulcan-Werft das größte Schiff der Welt vom Stapel: Die "Imperator". Auftraggeber ist die Hamburg-Amerika-Linie. An Bord ist eine Luftheizanlage von Noske installiert, die eine individuelle Regelung der Lufttemperatur ermöglicht.
1914: Die Schlosserei "Anton Kaeser" am Kloksweg in Hamburg (Eimsbüttel).
Bis 1945: "Anton Kaeser" in der Weidenallee. Das Betriebsgelände wurde im Krieg zerstört.
1947: Logo der Firma Anton Kaeser.
1974: „Peter Pan“- Zusammen mit dem Schwesterschiff „Nils Holgersson“ ist dieser Schiffsname über Generationen hinweg Synonym für den Fährverkehr auf der Ostsee geworden. Immer an Bord ist Technik von Noske-Kaeser.
1977: Anton Kaeser kauft für 15 Mio. DM ein 35.000 m² großes Grundstück an der Schnackenburgallee in Hamburg Bahrenfeld.
1978: Die Hamburger Werft "Blohm + Voss AG" übernimmt die beiden Unternehmen NOSKE und KAESER und verschmilzt sie zur heutigen "NOSKE-KAESER GmbH".
1992-1996: Ausrüstung der Fregatten Klasse 123 der Bundesmarine mit Klima- und Kältetechnik durch NOSKE-KAESER.
2000: NOSKE-KAESER erhält von der Werft Aker MTW in Wismar den Auftrag für die Berechnung, Lieferung und teilweise Installation einer anspruchsvollen Klima- und Lüftungsanlage für zwei Kreuzfahrtschiffe der Clubschiffe AIDAvita und AIDAaura.
2004: NOSKE-KAESER feiert sein 125-jähriges Firmenjubiläum.
2007: Gründung von Noske-Kaeser India (New Delhi).
2008: Gründung Noske-Kaeser Dubai und Malaysia.

Auf neuen Wegen in die Zukunft

Seit 2007 expandiert NOSKE-KAESER weltweit, mit ersten Standortgründungen in Frankreich, Indien und China. 2015 wird die Noske-Kaeser Marine Australia gegründet. Auch werden zahlreiche exklusive Partnerschaften in vielen Ländern der Welt gegründet, zuletzt im Jahr 2016 in Kanada.

Seit 2010 ist NOSKE-KAESER auch im Offshore-Bereich aktiv. Es ist weltweit eines der wenigen Unternehmen, das sowohl Klima- und Kältetechnik als auch Brandschutzsysteme für Offshore-Umspannplattformen und Windenergieanlagen aus einer Hand anbietet.

NOSKE-KAESER hat in ihrer langjährigen Geschichte internationale Wirtschafts- und politische Krisen miterlebt und überdauert. Auch die seit 2008 währende Schifffahrtskrise hat das Unternehmen nicht verschont. Doch mit Besinnung auf die eigenen Stärken und einer umfassenden Restrukturierung ist das Traditionshaus heute wieder auf Erfolgskurs.

Seit 2017 wurde aus NOSKE KAESER ENGIE Axima. Seit mehr als 140 Jahren liefern wir weltweit anerkannte Systemlösungen und Komponenten für Marineschiffe und U-Boote, Passagier- und Handelsschiffe, Megayachten sowie Offshore-Plattformen. Ein umfassendes internationales Servicenetzwerk und lokale Verkaufsunterstützung in vielen Ländern der Welt vervollständigen das Top-Portfolio von ENGIE Axima.

Lieber Leser!

Sie verwenden einen alten Browser. Damit Ihnen nichts entgeht und Sie alle Inhalte sehen können, aktualisieren Sie bitte Ihren Browser. Ein Auswahl finden Sie hier: browsehappy.com. 

---

Dear reader.

You are using an older browser. In order to view all content and pages correctly, please update your browser. You will find a selection of available browsers here: http://browsehappy.com